Jun 202014
 

 

diese Floskel wird häufig von gaOP-Identitätsfrauen verwendet.

“TS”(SIC!) ist lf. Definition ein Krankheitsbild,
diese Menschen geben also zum Ausdruck, daß Krankheit durch
operative Maßnahmen beendet ist, ihre Angleichung vollzogen ist,
“TS”(SIC!) in der Vergangenheit liegt, und das sie jetzt gesund sind.

Wichtig, und noch nicht vorgesehen im Denken dieses
“TS”(SIC!)-Diskurses sind nongaOP-Identitätsfrauen,
da diese nicht in der TS(SIC!)-Defintion erfasst sind.

Sie sind gesund lt. dieser Definition, sie benötigen keine gaOP um ihren Körper mit ihrer weiblichen Identität zu harmonisieren.
Sie haben also keine “kranke”  ”TS”(SIC!)-Vergangenheit nach F64.0,
sind somit Frauen ohne TS-Vergangenheit.

Besser als der Begriff “Frau” ist Identitätsfrau, da er darauf verweist,
das Gehirn als geschlechtsbestimmend zu berücksichtigen.

Somit ergeben sich die beiden Gruppen:
Identitätsfrauen mit TS-Vergangenheit (=gaOP-Identitätsfrauen)
bzw. Identitätsfrauen mit außenliegender Geschlechtsidentitiät
(also den zwanghaften Wunsch, aus einem Leiden heraus ihren Körper anzugleichen)

und

Identitätsfrauen ohne TS-Vergangenheit (=nongaO-Identitätsfrauen)
bzw. Identitätsfrauen mit innenliegender Geschlechtsidentität
(also das Vermögen, ihren Körper mental anzugleichen, sie kommen mit ihrem Körper zurecht und harmonisieren ihn mit ihrer Wahrnehmung )

Es ist auch für die gaOP-Identitätsfrau wichtig, einen mentalen Spagat hinzubekommen, ihre Neovagina als Vagina zu begreifen, eine nongaOP-Identitätsfrau kann ihren Penis als langen Kitzler verstehen lernen, es ist beides eine Frage der Wahrnehmung, das zum Annehmen des eigenen Körpers führt.
Auch eine gaOP-Identitätsfrau kommt ohne mentale Harmonisierung nur schwer mit ihrem Körper zurecht, auch nach einer Angleichung bedarf es dieser Fähigkeit. Die nongaOP-Identitätsfrau schafft diese Harmonisierung bedeutend früher ohne Leidensweg.

TS(SIC!) kennt keine Identitäten, berücksichtigt kein Gehirn
und gaOP-TS(SIC!) verleugnen ihre Identität
und stellen auf ihre Operation ab,
das ist ein unhaltbarer Zustand insofern dann,
wenn dieser Schritt als Abgrenzung
zu nongaOP-Identitätsfrauen herhalten muss,
obwohl es nur zur eigenen Harmonisierung
ihres Gehirns, ihrer Denkweise, Identität dient

der gleichen Denkweise und Empfindung
die auch die nongaOP-Identitätsfrau hat
nur hat diese einen anderen mentalen Weg für sich gefunden

es muss Schluss damit sein,
das nur die Operation ein “Frau macht”
das ist Nonsens

und genau dieser Nonsens
wird mit Floskeln wie

“Frau mit TS-Vergangenheit”(SIC!)

untermauert.

 

 

 

 

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>